Abi 2014 holt den Cup

Spannend und sportlich wurde es am Samstag in der Sporthalle des GymNeander: 9 Teams kämpften um den Fußball Memory Cup 2017! Der älteste Jahrgang hat in den Jahren 1978-80 das Abitur an unserer Schule abgelegt, aber der jüngste Jahrgang (2014) konnte am Ende den Sieg nach Hause bringen. 

Der Abiturjahrgang 2003 belegte Platz 2, Dritte wurde das Team aus denJahrgängen 1981-84. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern sehr herzlichen zu den Platzierungen und den gelungenen Spielen und freuen uns bereits jetzt auf den Fußball Memory Cup 2018! 

22. Fußball Memory Cup am Gymnasium am Neandertal

Am Samstag, den 24. September 2016 gingen morgens um 8 Uhr die Lichter in der Turnhalle am Gymnasium am Neandertal an. Fleißige Helfer kamen hinzu und bauten die Zuschauertribünen auf. Gegen 9:00 Uhr füllte sich der Parkplatz mit Autokennzeichen aus allen Teilen der Republik: Wie jedes Jahr am letzten Samstag im September, trafen sich zum 22. Mal unterschiedliche Abiturjahrgänge, um den Fußball-Memory-Cup auszutragen. Die älteste Mannschaft stellte eine Kombinationsmannschaft aus den Abiturjahrgängen 1978-80.
 
Sich gemeinsam erinnern – die Verbundenheit mit der alten Schule zeigen - und letztlich erkennen, dass aus vielen ehemaligen Schülerinnen und Schülern nunmehr selber Eltern mit Kindern wurden: eine Familienzusammenführung der besonderen Art. Ein Ereignis, das in der Jahresterminplanung vieler Ehemaliger einen festen Platz gefunden hat.
 
Sieger des diesjährigen Cups ist der Abiturjahrgang 2012. „Es war ein knappes Finale gegen den Vorjahressieger (Abiturjahrgang 2003). Am Ende entschied das 7-Meter-Schießen und das Spiel endete mit einem 4:2 für den Jahrgang 2012.“, sagte Mitveranstalter des Memory Cups und Sportlehrer am GymNeander René Menk zufrieden nach den Spielen, als alle Beteiligten den Abend noch gemütlich ausklingen ließen.
 
Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen freuen sich bereits jetzt im nächsten Jahr im September 2017 beim 23. Memory-Cup des GymNeander wieder ihre Kräfte im Fußball zu messen.
 

Ehrung der Teilnehmer am 28. Neandertallauf

Am Mittwoch konnten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler über Urkunden und einen großen Pokal freuen; sie alle hatten teilgenommen am diesjährigen Neandertallauf und in der Schulwertung die Distanz über 5 km gewonnen. Da dies der dritte Sieg in Folge für das GymNeander ist, verbleibt der Pokal nun an der Schule und bekommt einen Ehrenplatz in der Pokalvitrine.

Edeltraud van Venrooy, Vorsitzende des Stadtsportbundes, hat das sportliche Engagement der Läuferinnen und Läufer gelobt und sich besonders bei den Sportlehrern Herrn Westphal, Herrn Menk und Herrn Mey bedankt, die die Jugendlichen an vielen Stellen unterstützt haben und durch ihre eigene Teilnahme am Wettbewerb noch einmal mehr motivieren konnten. 

Besonders geehrt wurden Malin Baumbach und Christoph Zeppenfeld, die jeweils in ihrer Altersklasse als beste über 5000m abschnitten. 

Wir gratulieren den Läuferinnen und Läufern sehr herzlich und bedanken uns besonders beim Förderverein des Gymnasium am Neandertal für das Sponsoring der leuchtend blauen T-Shirts, mit denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule dieses Jahr besonders gut zu erkennen waren. 

Große Sprünge beim Känguru Wettbewerb

Wir gratulieren den diesjährigen Preisträgern beim Känguru Wettbewerb der Mathematik: 

Marek Hanten (5a), Simon Kovacic (5a), Mia-Loona Pinske (5a), Julina Langohr (5c), Josephine Witzel (6a), Nele Henkys (6b), Jannik Lienkamp (6b), Moritz-Dominik Schaefer (6b), Emily Sibianu (6b), Phillipa v. Schroeter (6b), Nils Peter Wolfram (6b), Linus Kumberg (6c), Philipp Greiling (7a), Patrick Stahlhut (9a), Benedicta v. Schröter (9a). 

Herzlichen Glückwunsch! 

Planspiel Börse 2017

Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Sozialwissenschaften haben erneut erfolgreich am Planspiel Börse der Kreissparkasse Düsseldorf teilgenommen. Mit einem ordentlichen Depotergebnis hat die Spielgruppe „Trump sucks DAX“ den 1. Platz auf dem „normalen“ Aktienmarkt erzielt. Im Wettbewerbsbereich „Nachhaltigkeit“ erspielte sich die Spielgruppe „Girls of Wallstreet2“ in der Gesamtwertung den 2. Platz. Die Preisverleihung fand in der Börse Düsseldorf statt. Neben allgemeinen Informationen zum Wandel des Aktienhandels durch den Geschäftsführer der Börse Düsseldorf erhielten die Schülerinnen und Schüler eine dezidierte Analyse ihres An- und Verkaufsverhalten, welches letztendlich zu den tollen Ergebnissen führte.  

Lara Schepers gewinnt 1. Preis der Hans-Riegel-Stiftung

Auch in diesem Jahr wurden von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gemeinsam mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung die jeweils drei besten Facharbeiten eines mathematisch-naturwissenschaftlichen Schulfachs ausgewählt und mit dem Fachpreis und einem Preisgeld ausgezeichnet. Unsere Schülerin Lara Schepers reichte ihre Arbeit zur Begutachtung ein. Sie schrieb im letzten Schuljahr ihre Facharbeit im Fach Biologie bei ihrer Leistungskurslehrerin Frau Langen zu dem Thema „Linkshändigkeit – Zufall oder Vererbung?“. Lara Schepers erhielt vor den Sommerferien die tolle Nachricht, dass sie den 1. Platz aus vielen Einsendungen belegt hatte und die Jury der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf die Arbeit damit als die beste von allen eingesandten Facharbeiten im Fach Biologie auswählte.

Am 05.09.2016 hat die feierliche Preisübergabe an alle Gewinner in der Heinrich-Heine-Universität in festlichem Rahmen stattgefunden. Lara Schepers, Herr Gruttmann und Frau Langen waren vom Gymnasium am Neandertal vor Ort. Nachdem Lara Schepers mit dem Fachpreis und dem Preisgeld ausgezeichnet wurde, darf sich auch das Gymnasium am Neandertal einen Preisträger nennen. Als Schule der Erstplatzierten, erhielt das Gymnasium am Neandertal den Schulpreis im Fach Biologie sowie in diesem Zusammenhang einen Sachpreis zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts im Wert von 250,00 €.

Wir gratulieren Lara Schepers noch einmal herzlich zu diesem Preis!

siehe auch unter:
http://www.uni-duesseldorf.de/home/startseite/news-detailansicht/article/ueber-7000-euro-preisgeld-fuer-forschende-schuelerinnen-und-schueler.html?cHash=baeb476615699e7212b40885f885ce17

http://news.cision.com/de/dr--hans-riegel-stiftung/r/schuler-forschen-zu-biokunststoffen-und-kryptologie,c2072463

 

 

Neandertallauf 2016

Planspiel Börse

Dies ist ein Wettbewerb, der die wirtschaftlichen Stärken der Schüler hervorhebt. Die Schüler bekommen ein Startkapital mit welchem sie Aktien möglichst schlau kaufen und verkaufen sollen. Als Preis winken Geldprämien.

Känguruwettbewerb

Das Gymnasium am Neandertal nimmt jedes Jahr am Känguruwettbewerb teil. Dies ist ein bundesweiter Mathematik-Wettbewerb bei dem man tolle Preise gewinnen kann, die auch etwas mit Naturwissenschaften zu tun haben (siehe Projektarchiv 2012/2013).

Känguru-Wettbewerb 2016

Große Sprünge beim Känguru Wettbewerb der Mathematik
 
Am 17.3.2016 beugten sich am Gymnasium am Neandertal 280 Köpfe über die Aufgaben des diesjährigen Känguru-Wettbewerbes der Mathematik. Etliche Mathe-, Logik- und Knobelaufgaben mussten von den mathebegeisterten Schülerinnen und Schülern gelöst werden, wobei der Umfang und der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben je nach Jahrgangsstufe variierte. 
 
8 Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe 1 wurden besonders geehrt und bekamen 2. oder 3. Preise. Alle anderen Teilnehmer erhielten eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel. Wir gratulieren Philipp Greiling (6a), Colin Ulbrich (6c), Finn Wolframm (7a) und Maria Fusenig (9c) zum 3. Preis. Außerdem gehen unsere Glückwünsche an Chiara Heiligenhaus (5a), Juma May Koch (5a), Robin Sachs (8a) und Patrick Stahlhut (8a), die jeweils einen 2. Preis ergattern konnten. 
Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder so viele Schülerinnen und Schüler am Känguru Wettbewerb teilgenommen haben und danken Frau Stahl sehr herzlich für die Organisation und Durchführung. 
 

Kunstwettbewerb 2016-17

Im Eiltempo zum 1. Platz

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb am GymNeander trat aus jeder 6. Klasse ein Vorleser an, den die Mitschüler der Klasse vorher schon als bester Leser der Klasse bestimmt hatten.

So vertrat  Laurin Neas die 6b und las aus dem selbst gewählten Buch "Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinöfel. Laurin konnte den 3. Platz für sich behaupten.

Neele Rosen wurde von der 6a ins Rennen geschickt. Ihr Auszug aus "Stadt der Wölfe" von Christian Linker bescherte ihr den 2. Platz.

Obgleich Luis Sauren aus der 6c seine Texte so schnell gelesen hat, als wäre der Teufel hinter ihm her, hat er in beiden Texten die Atmosphäre am besten eingefangen - dies hat insbesondere in Bezug auf den Fremdtext (Paul Maar: „Der Galimat und ich") überzeugt. Aber auch den Auszug aus dem von ihm gewählten Roman "Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen" von Rick Riordan konnte er flüssig und fast fehlerfrei vortragen, so dass die Wahl der Jury und des Publikums klar ausfiel: Luis Sauren aus der Klasse 6c gewinnt den Vorlesewettbewerb 2015 am GymNeander und Luis tritt nun im Schulvergleich mit anderen Erkrather Schulen an. Belohnt werden Luis, Neele und Laurin mit Bücherpreisen, die der Förderverein gespendet hat.  Wir wünschen Luis viel Erfolg beim nächsten städteweiten Vorlesewettbewerb und gratulieren allen drei Klassensiegern zu ihren Platzierungen.

 

Planspiel Börse 2014

Mitglieder von Speculatius3: Vincent Grandjot, Jan Walter, Max Hesse und Robin von Armeln

Das Planspiel Börse ist ein Wettbewerb der europäischen Sparkassen für Schüler und Studenten. Nach der Anmeldung und Depoteröffnung, den Zwischenbescheiden zum Depotstand, endet das Planspiel nach drei Monaten. Bis zu 200 Wertpapiere stehen zur Auswahl, die über das Depot gehandelt wurden. Die Gruppe „Spekulatius3“ unserer Schule hat in diesem Jahr sowohl den 1. Preis für den höchsten Ertrag mit nachhaltigen Wertpapieren als auch den 3. Platz für den höchsten Depotwert erhalten. Hierzu gratulieren wir Vincent Grandjot, Jan Walter, Max Hesse und Robin von Armeln.  

Vorlesewettbewerb-Siegerin: Yenay Yilmaz

Seitenforscher auf dem Gymneander
 
Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 6 endeckten in den letzten Wochen spannende Geschichten und hatten jede Menge Spaß am Lesen.Sie haben sich am bundesweiten Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels beteiligt.
Im Finale setzte sich Yenay Yilmaz aus der Klasse 6 C durch. Sie wird unsere Schule beim Regionalentscheid vertreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

Am Samstag, den 28. September 2013 war es mal wieder soweit: Um 8 Uhr morgens machte der Hausmeister, Herr Körner, das Licht in der Dreifachturnhalle des Gymnasium am Neandertal an. Fleißige Helfer kamen hinzu, hängten Transparente auf und bauten die Zuschauertribünen auf. Gegen 8:45 Uhr füllte sich der Parkplatz mit Autokennzeichen aus vielen Teilen der Republik: Wie jedes Jahr am letzten Samstag im September, trafen sich nun zum 19. Mal unterschiedliche Abiturjahrgänge, um den so genannten Fußball-Memory-Cup auszuspielen. Die älteste Mannschaft mit Uwe Riegel als Spielführer stellte der Abiturjahrgang 1978. Die jüngsten Teilnehmer stammten aus dem Jahrgang 2013 mit Spielführer Jan Walter.

Sich gemeinsam erinnern – die Verbundenheit mit der alten „Penne“ zeigen und letztlich erkennen, dass aus vielen ehemaligen Schülerinnen und Schülern nunmehr Eltern mit Kindern wurden: Eine Familienzusammenführung der besonderen Art. Ein Ereignis, das in der Jahresterminplanung vieler Ehemaliger einen festen Platz gefunden hat.
Auf hohem Niveau wurde unter Leitung der Schiris Riza Rexhi und Niels Neidlein Fußball demonstriert. Die „Oldies“ schnitten gegenüber den „Youngstern“ sehr gut ab.

Cupsieger wurde nach 10 Jahren mal wieder die Schülermannschaft des aktuellen Abiturjahrgangs mit Jan Walter als Mannschaftsführer. Den 2. Platz belegte mit Christoph Plietsch der Jahrgang 2003. Der 3. Platz ging an den Abiturjahrgang 1992 mit Daniel Klein, die im kleinen Finale den Vorjahressieger Abiturjahrgang 2009 mit Patrick Toex schlagen konnten.

Mit vielen Helfer-Gruppen, ob dies der schuleigene Sanitätsdienst oder die drei Klassen des 7. Jahrgangs samt Eltern waren, hat die Schule dieses Treffen gestaltet und erfolgreich für Verbundenheit mit der ‚alten Penne‘ geworben bei ihren Ehemaligen. Jetzt freuen sich schon alle auf das 20. Jubiläumsturnier im kommenden Jahr 2014!

Berufsbildung und Schach

Der Wirtschaftskreis Erkrath hat am Freitag (20.9.2013) den ersten Aktionstag veranstaltet. Damit Wirtschaft und Gesellschaft besser zusammenwachsen können, arbeiten Erkrather Unternehmen in zahlreichen Projekten mit gemeinnützigen Organisationen (u.a. Schulen) zusammen. Das Gymnasium am Neandertal  hatte an diesem Tag zwei Partner im Haus. Zum einen die Firma Seco Tools GmbH, die mit Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe ein Bewerbungstraining durchführte und für Oberstufenschülern zahlreiche Berufsbilder präsentierte. Den Einstieg in die Neugestaltung unseres schulischen Umfeldes realisierten wir mit der Firma Mitex. Ein Schachbrett für den Außenbereich bildet "nur" den Anfang für weitere Maßnahmen, die wir u.a. im Ganztag nutzen wollen.